Microsoft schluckt Danger

Montag, 11. Februar 2008 15:56
Danger_Logo.gif

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) teilte am Montag mit, den US-Hersteller von Mobilfunksoftware Danger übernehmen zu wollen. Über finanzielle Details der Transaktion wurde zunächst nichts bekannt.

Die im kalifornischen Palo Alto ansässige Danger betreibt eine Entwicklerplattform für mobile Internetservices. Die Danger-Plattform ist J2ME kompatibel und erfüllt die Standards CLDC 1.1 und MIDP 2.0. Danger hat nach eigenen Angaben nach zehn Jahre Erfahrung bei der Entwicklung von Mobilfunkanwendungen für Konsumenten. Neben Büros in den USA, ist Danger auch mit einer eigenen Niederlassung in England präsent.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...