Microsoft schließt Cross-Lizenzabkommen mit Funai

Mittwoch, 20. Januar 2010 15:24
Microsoft Logo (2014)

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat ein Cross-Lizenzabkommen mit der japanischen Funai Electric geschlossen, einem Hersteller von LCD-Flachbildfernsehern. Funai-Geräte werden in den USA unter anderem unter den Marken Philips, Magnavox, Sylvania und Emerson verkauft.

Das Abkommen bezieht sich auf die künftige Entwicklung gemeinsamer Produkte. Durch das Abkommen erhalten sowohl Funai als auch Microsoft einen erweiterten Zugang zum Patentportfolio des jeweils anderen Unternehmens. Über finanzielle Details des Abkommens wurde zunächst nichts bekannt. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...