Microsoft plant neues Datenzentrum in Quincy

Datacenter

Dienstag, 24. Dezember 2013 08:30
Microsoft_white.gif

(IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft plant ein neues Datenzentrum in Quincy/Washington. Hierfür hat der Windows-Hersteller ein Abkommen zum Kauf von 200 Acker Land für 11,0 Mio. US-Dollar geschlossen, wie die Seattle Times berichtet. Die lokalen Regierungsbehörden in Quincy haben den Deal bereits bestätigt.

Microsoft unterhält bereits ein 75 Acker großes Datenzentrum in Quincy, jedoch steigt die Nachfrage nach zusätzlichen Kapazitäten stetig. Hintergrund ist der Boom im Bereich Cloud-Speicher. Microsoft bietet im Rahmen von SkyDrive Windows Phone Nutzern zum Beispiel einen Cloud-Speicher von 20GB an. Die Konstruktionsarbeiten an der neuen Anlage sollen im Frühjahr 2013 beginnen, wobei die erste Phase des Projekts Anfang 2015 fertig sein soll, so ein Sprecher. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft und/oder Software via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...