Microsoft nimmt chinesischen Gaming-Markt mit Joint Venture ins Visier

Spielemarkt in China

Mittwoch, 25. September 2013 08:47
Microsoft_white.gif

BEIJING (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft will im chinesischen Spielemarkt mit einem neuen Joint Venture stärker Fuß fassen. Damit steigen gleichzeitig die Chancen, das demnächst auch die Xbox Spielekonsole auf dem chinesischen Festland zu haben sein wird.

Gemeinsam mit der chinesischen BesTV, einem lokalen Anbieter von Internet-Fernsehservices hat Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) das neue Joint Venture ins Leben gerufen, wie das Magazin PCWorld mit Verweis auf hinterlegte Börsenunterlagen berichtet. Das neue Venture soll sich auf eine neue Generation von Gaming- und Entertainment-Produkte, Geräte, Inhalte und Services konzentrieren. Darüber hinaus soll sich das Venture darauf konzentrieren, Cloud-Technik in China zu forcieren.

BesTV ist eine Tochter der Shanghai Media Group und wird mit 51 Prozent der Anteile die mehrheitliche Kontrolle über das Joint Venture haben, während Microsoft die restlichen 49 Prozent der Anteile halten wird. Insgesamt sollen 237 Mio. US-Dollar in das Venture investiert werden, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...