Microsoft nimmt angeblich RIM ins Übernahmevisier

Dienstag, 14. Oktober 2008 15:04
ResearchInMotion.gif

NEW YORK - Nachdem gescheiterten Übernahmeversuch im Hinblick auf Yahoo, nimmt der Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) offenbar ein neues Ziel ins Visier. Gerüchten zufolge ist das Redmonder Softwarehaus an einer Übernahme des kanadischen BlackBerry-Herstellers Research In Motion (RIM) interessiert.

Durch eine Übernahme könnte sich Microsoft eine stärkere Position im Smartphone-Markt verschaffen, heißt es. Die Gerüchte um eine bevorstehende Übernahme erhielten zuletzt neue Nahrung, nachdem der RIM-Aktienkurs zuletzt auf bis zu 50 Dollar eingebrochen war.

Canaccord Adams Analyst Peter Misek hält nach Informationen von Reuters ein Übernahmeangebot von 28 Mrd. Dollar für RIM für möglich, sollte der RIM-Aktienkurs weiter fallen. Der Analyst zeigt sich überzeugt, dass Microsoft bereits ein Übernahmeangebot für 50 Dollar in der Schublade hat und sein Angebot offiziell machen könnte, falls der RIM-Aktienkurs weiter zur Schwäche neigt.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...