Microsoft meldet solide Zahlen - Gewinn steigt um sechs Prozent

Freitag, 21. Oktober 2011 09:33
Microsoft_Win7_white.gif

REDMOND (IT-Times) - Das weltgrößte Softwarehaus Microsoft hat im vergangenen ersten Fiskalquartal 2012 seinen Umsatz und Gewinn weiter steigern und die Markterwartungen der Analysten erfüllen können.

Für das vergangene Septemberquartal meldete Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) einen Umsatzanstieg auf 17,37 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 16,2 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei verdiente der Windows-Hersteller 5,7 Mrd .US-Dollar oder 68 US-Cent je Aktie, nach einem Profit von 5,4 Mrd. Dollar oder 62 US-Cent je Aktie in der Vorjahresperiode.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Microsoft die Markterwartungen der Wall Street Analysten erfüllen, die im Vorfeld mit einem Nettogewinn von 68 US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Microsoft führt das solide Wachstum vor allem auf eine wachsende Nachfrage nach Schlüsselprodukten zurück. Insbesondere verzeichnete das Unternehmen eine starke Nachfrage nach Office, SharePoint, Exchange und Lync, sowie nach Cloud-Services wie Office 365, Dynamics CRM Online und Windows Azure, erklärt Microsoft Chief Operating Officer (COO) Kevin Turner.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...