Microsoft legt 8 Mrd. US-Dollar Anleihe auf

Anleihe-Emission

Mittwoch, 4. Dezember 2013 18:06
Microsoft Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Microsoft hat heute die groß angelegte Emission von Anleihen bekannt gegeben. Der US-amerikanische Softwarekonzern will seine Schuldenlast verringern und eigene Aktien zurückkaufen.

Der Windows-Entwickler Microsoft will Anleihen mit einem Volumen von insgesamt acht Mrd. US-Dollar emittieren. Ein Anteil von 3,25 Mrd. US-Dollar soll in der US-amerikanischen Währung aufgelegt werden, während der Rest in Euro emittiert werden soll. Mit dem erlösten Geld soll die Schuldenlast des Konzerns verringert werden. Darüber hinaus wolle man ein Aktienrückkaufprogramm auflegen. Wie das Wall Street Journal berichtet, plant Microsoft damit die bisher größte Euro-Anleihe eines Unternehmens seit AT&T. Der US-amerikanische Telekommunikationsnetzbetreiber hatte 2001 Anleihen mit einem nur geringfügig niedrigerem Volumen auf dem Markt abgesetzt.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...