Microsoft: Kooperation mit chinesischen Webseiten?

Montag, 6. Dezember 2004 09:08
Microsoft Logo (2014)

Der weltweit führende Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) geht nach Brancheninformationen eine Kooperationsvereinbarung mit sieben chinesischen Webplattformen ein, um seinen Messenger-Server MSN Messenger zu stärken.

Für seinen Service MSN Messenger 6.2 hat das Unternehmen demnach Partner für den Bereich Auktionen, Fototechnik, Klingeltöne, Auto und Spiele gefunden, wie eine nicht näher genannte Quelle angibt. Dabei werden künftig die Unternehmen Mop.com, Taobao.com, Didibaba.com, Mimi.com.cn, Ourgame.com, Sensky.com und Ynet.com entsprechende Inhalte für den Messenger bereitstellen. Aus Unternehmenskreisen heißt es, dass mehrere der beteiligten Unternehmen bis zu drei Mio. US-Dollar gezahlt haben, um sich die Partnerschaft mit Microsoft zu sichern.

Meldung gespeichert unter: Windows Live Messenger (MSN Messenger)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...