Microsoft: Kein Kinect-Verkauf in China

Dienstag, 27. Juli 2010 09:03
Microsoft Logo (2014)

BEIJING (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft wird sein neues Motion-System Kinect bis auf weiteres nicht auf dem chinesischen Festland verkaufen. Entsprechend äußerte sich Microsoft China COO Michel van der Bel jüngst gegenüber dem Branchendienst Chinatechnews.

Am 15. Juni 2000 hatte die chinesische Regierung ein Gesetz erlassen, wodurch die Produktion und die Vermarktung von Video-Spielekonsolen und Zubehörgeräten auf dem chinesischen Festland zu stoppen ist. Diese Regelung hatte damals auch die Pläne von Sony durchkreuzt, ihre PS2 im chinesischen Markt einzuführen.

Microsoft will sein Kinect Motion-System, dass zuvor unter dem Projektnamen Natal entwickelt wurde, im November 2010 für rund 149 US-Dollar auf den Markt bringen. (ami)

Folgen Sie uns zum Thema Microsoft und/oder Spiele und Konsolen via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...