Microsoft investiert 15 Mio. Dollar in Foursquare

Location-basierte Services

Mittwoch, 5. Februar 2014 08:48
Foursquare

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft geht im mobilen Internet in die Offensive. Nur wenige Stunden nachdem das Unternehmen mit Satya Nadella einen neuen Firmenchef berufen hat, wurde bekannt, dass der Windows-Hersteller 15 Mio. US-Dollar in den Mobile- und Location-Spezialisten Foursquare investiert hat.

Daneben wird Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) die Location-basierte Datenbank von Foursquare lizenzieren und in seine eigenen Web- und Mobile-Plattformen integrieren. Durch den 4-Jahresdeal avanciert Microsoft zum größten Lizenznehmer von Foursquare-Daten, so der Branchendienst Mashable. Künftig sollen Microsoft-Geräte mit Windows und Windows Phone sowie Produkte wie Bing mit Foursquare-Daten erweitert werden, wie Foursquare im Blog-Post mitteilt. Die Location-basierte Datenbank von Foursquare verfügt über 60 Millionen Einträge und fünf Milliarden Check-ins von 45 Millionen Nutzern.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...