Microsoft holt mit Windows Phone auf - zumindest in Finnland

Mittwoch, 4. Juli 2012 15:02
Nokia_Lumia900.gif

REDMOND (IT-Times) - Nachdem Microsoft mit seiner Windows Phone Plattform bislang kaum nennenswert Marktanteile im weltweiten Smartphone-Markt gewinnen konnte, gibt es nunmehr erste Erfolge für das Redmonder Softwarehaus.

Zumindest in Finnland verkaufen sich Windows Phone-basierte Lumia Smartphones über Finnlands größtem Mobilfunknetzbetreiber Elisa besser als iPhones. Mit Android-Geräten sind Lumia-Telefone inzwischen gleichgezogen, so der Branchendienst WMPowerUser. Eine veröffentlichte Liste der Top-Smartphones des Mobilfunk-Carriers führt allein vier Lumia-Modelle unter den Top-10. Inzwischen zeichnen Windows Phone Telefone für 33 Prozent aller Smartphone-Verkäufe beim finnischen Carrier verantwortlich. Allerdings war im Juni das Samsung Galaxy S III der Bestseller beim finnischen Mobilfunknetzbetreiber, gefolgt vom iPhone 4S und den Lumia-Modellen Nokia Lumia 610 und Lumia 900. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...