Microsoft: Halo 3 soll Xbox-Einheit in die Gewinnzone hieven

Freitag, 21. September 2007 15:22
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Nachdem Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) in den vergangenen sechs Jahren mit seinem Xbox-Videospielegeschäft Verluste hinnehmen musste, soll nunmehr Schluss mit roten Zahlen sein.

Mit seinem Science-Fiction-Shooter „Halo 3“, der am kommenden Dienstag in den US-Handel kommen wird, will Microsoft nunmehr erstmals Gewinne in seiner defizitären Einheit einfahren. Bei Microsoft geht man davon aus, dass der Nachfolger den vorhergehenden Verkaufsschlager in Sachen Umsätze und Verkaufszahlen noch übertreffen wird. Der Vorgänger „Halo 2“ spielte in 2004 am ersten Tag der Markteinführung bereits 125 Mio. Dollar in die Kassen von Microsoft. Insgesamt konnte Microsoft von seiner Halo-Reihe 14,8 Mio. Kopien absetzen, wobei jedes Spiel mehr als 50 US-Dollar kostete.

Halo 3 Trailer

Meldung gespeichert unter: Microsoft Xbox 360

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...