Microsoft: Gates, Nadella und Bates waren gegen Nokia-Übernahme

Microsoft als Hardware-Hersteller

Donnerstag, 6. März 2014 14:25
Microsoft_white.gif

REDMOND (IT-Times) - Der vormalige Microsoft-Chef Steve Ballmer musste offenbar viel Überzeugungsarbeit im Top-Management des Windows-Herstellers leisten, nachdem der Großteil der oberen Führungskräfte zunächst gegen die Übernahme von Nokia gewesen sein sollen.

Der Ex-Microsoft-Chef äußerte sich gegenüber Bloomberg, wonach sowohl Microsoft-Mitgründer Bill Gates, als auch der aktuelle CEO Satya Nadella als auch der Ex-Skype-Chef Tony Bates zunächst gegen die Übernahme von Nokia waren. Das Top-Management von Microsoft war gegen die Pläne von Ballmer, der Microsoft mit der Übernahme zum Hardware-Hersteller machen wollte. Der aktuelle Microsoft COE Satya Nadella soll dann seine Meinung geändert haben, während Bates weiter gegen die Übernahme der Nokia-Sparte gewesen sein. Nadella sieht heute die Übernahme der Nokia Devices Sparte als „richtigen Schritt für Microsoft“. Microsoft geht davon aus, die Übernahme noch im laufenden ersten Quartal 2014 abschließen zu können, dabei will Microsoft offenbar an den beiden Marken Lumia und Nokia festhalten. (ami)

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...