Microsoft erweitert Kooperationsvereinbarung mit Facebook

Montag, 8. Februar 2010 08:58
Facebook Unternehmenslogo

REDMOND (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) hat seine Kooperationsvereinbarung mit dem weltweit führenden Social-Networking-Portal Facebook abgeändert. Künftig wird Facebook den Verkauf von Display-Werbung auf seinen Seiten selbst übernehmen. Bislang hatte Microsoft exklusiv Bannerwerbung auf Facebook vermarktet.

Im Gegenzug baut Microsoft an anderer Stelle seine Kooperation mit Facebook aus. Wie der Branchendienst PCWorld berichtet, wird die neue Microsoft-Suchmaschine Bing künftig eine größere Rolle auf Facebook spielen. Bing soll Suchergebnisse für die rund 400 Millionen Facebook-Nutzer weltweit zur Verfügung stellen.

Zudem will Microsoft Facebook-Nutzern erweiterte Features zur Verfügung stellen, wie Microsoft-Manager Jon Tinter erklärt, der als General-Manager für die Suchmaschine Bing verantwortlich zeichnet. Um welche Funktionen es sich dabei genau handelt, wollte Tinter allerdings nicht näher erläutern.

Meldung gespeichert unter: Facebook

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...