Microsoft erweitert Kooperation mit der NASA

Mittwoch, 25. März 2009 08:24
Microsoft Logo (2014)

Der US-Softwarekonzern Microsoft will gemeinsam mit der NASA den US-Suchmaschinenspezialisten Google auch im Weltraum herausfordern. Während Google bereits mit seiner 3D-Software Google Mars am Start ist, will Microsoft sein Angebot WorldWide Telescope weiter ausbauen.

Durch ein neues Abkommen mit der NASA gelangt Microsoft nunmehr in den Besitz von 100 Terabyte an Daten vom Ames Research Center, die Microsoft in sein eigenes Angebot integrieren will. Bereits im Vorfeld arbeitete Microsoft in Verbindung mit seinem Photosynth-Produkt mit der US-Weltraumbehörde NASA zusammen.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...