Microsoft erwartet EU-Gerichtsentscheid

Freitag, 26. November 2004 09:00
Microsoft Logo (2014)

Der Redmonder Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) erwartet noch in diesem Jahr einen Gerichtsentscheid im Bezug auf das fünfjährige Kartellverfahren, wobei Microsoft zunächst 497,2 Mio. US-Dollar Rekordbußgeld an die Brüsseler Behörden überwiesen hatte.

So wird sich das EU-Gericht rund um Richter Bo Vesterdorf vom 18 bis 20. Dezember mit diesem Bußgeld befassen. Die EU-Kartellbehörden hatten neben dem Bußgeld gleichzeitig Microsoft dazu gedrängt, seine Geschäftspraktiken zu ändern. Die europäischen Anti-Trust-Behörden hatten dem Konzern vorgeworfen, andere Wettbewerber im Windows-Bereich aus dem Markt zu drängen.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...