Microsoft erwägt Dividendenzahlung

Freitag, 4. Juli 2003 14:48
Microsoft Logo (2014)

Der weltweit größte Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) erwägt möglicherweise doch eine Dividendenausschüttung an seine Aktionäre. Dies berichtet die Online-Seite der Londoner Financial Times. Die Londoner Zeitung bezieht sich dabei auf einen Bericht seiner französischen Tochter-Zeitung Les Echos. Demnach will Microsoft offenbar sein enormes Finanzpolster bestehend aus Barreserven von 46 Mrd. US-Dollar dafür nutzen, zehn Mrd. US-Dollar für die Zahlung einer einmaliger „Sonder-Dividende“ bereit zu stellen.

Aktionäre könnten sich demnach für eine Einmalzahlung der Dividende entscheiden, oder sich die Sonderausschüttung auf drei bis vier Quartale verteilt zahlen lassen, heißt es in dem Bericht. Microsoft sah sich in der Vergangenheit aufgrund der hohen Barreserven unter Druck, die vorhandenen Mittel auch entsprechend einzusetzen. Neben Aktienrückkäufe wurden auch weitere Akquisitionen erwogen. Nach dem Entscheid der US-Regierung, welche die Ausschüttung von Dividenden an Aktionäre besser stellt, haben sich seither mehrere Technologiefirmen dazu entschieden, eine Dividende auszuschütten.

Meldung gespeichert unter: Windows

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...