Microsoft entwickelt neue File-Sharing-Technik

Montag, 20. Juni 2005 09:00
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der weltgrößte Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) will den File-Sharing-Spezialisten BitTorrent herausfordern. Die unter dem Codenamen „Avalanche“ entwickelte Software nutzt eine neue Technologie, welche „Network Coding“ genannt wird. Diese Technik teilt das Datenpaket in mehrere kleinere Teile auf, um eine schnellere Downloadgeschwindigkeit zu ermöglichen. Details des Datenpakets gehen dabei nicht verloren.

Das beste Beispiel für ein Endsystem mit einer kooperativen Architektur ist BitTorrent, welches eine enorme Popularität in der Linux-Gemeinde genießt, so Microsoft-Forscher Pablo Rodriguez. Wie die Microsoft-Forscher herausgefunden haben wollen, soll sich durch die neue Technologie eine Performancesteigerung von 20 bis 30 Prozent gegenüber bisher verfügbaren Endsystemen realisieren lassen.

Meldung gespeichert unter: Filesharing

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...