Microsoft: Das Ergebnis hält mit dem Umsatz nicht Schritt

Softwarekonzern

Freitag, 22. März 2013 12:31
Microsoft Unternehmenslogo

MÜNSTER (IT-Times) - Der Umsatz des US-Software-Riesen Microsoft kletterte 2011/2012 um 5,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Da das Nettoergebnis gegenüber dem Vorjahr zurückging, sank auch die Umsatzrendite. Sie entwickelte sich von 33,2 Prozent auf zuletzt rund 23 Prozent.

Damit fiel die Umsatzrendite des Softwarekonzerns so niedrig aus wie zuletzt im Geschäftsjahr 2003/2004. Seinerzeit betrug sie 22 Prozent. Seither konnte Microsoft stets eine Rendite zwischen 25 und 33 Prozent einfahren. Dem Unternehmen gelang es auch einmalig, mehr als 40 Prozent Rendite zu realisieren. Dafür muss man allerdings weit zurück schauen: 1999/2000 betrug das Verhältnis von Nettoergebnis zum Umsatz 41 Prozent.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...