Microsoft-CEO Nadella: Was machen wir bloß mit Nokia?

Smartphones

Montag, 28. Juli 2014 17:22
Microsoft Unternehmenslogo

SEATTLE (IT-Times) - Nokias Rolle bei Microsoft scheint noch nicht ganz klar. Gerüchten zufolge hat Satya Nadella der Akquisition unter der Führung von Steve Ballmer nicht zugestimmt. Nun bereinigt er das Portfolio des Smartphone-Herstellers radikal.

Nachdem zuletzt bekannt wurde, dass Microsoft keine weiteren Android-Smartphones mehr mit der neu erworbenen Smartphone-Sparte von Nokia produzieren und der Streaming-Dienstvon Nokia, MixRadio, abgestoßen wird, stehen nun weitere Änderungen an. Neben dem umfassenden Stellenabbau bei Microsoft, der in sehr großen Teilen Nokia betrifft, soll auch das Smartphone-Sortiment bereinigt werden. In Zukunft werden die Asha-, Series 40- and X-Reihen nicht mehr hergestellt. Zwar hat Microsoft im Rahmen der Akquisition zugestimmt, den Markennamen Nokia weitere zehn Jahre zu verwenden, nun soll jedoch auch die Flaggschiff-Serie Lumia umbenannt werden, so der Branchendienst DigiTimes.

Meldung gespeichert unter: Mobile

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...