Microsoft bringt eigene Telefon-Hardware

Montag, 14. Mai 2007 00:00
Microsoft Logo (2014)

REDMOND - Der US-Softwarekonzern Microsoft (Nasdaq: MSFT, WKN: 870747) hat am Sonntag eigene Hardware- und Softwarelösungen vorgestellt, die traditionelle Telefone in Büros ersetzen sollen. Mit der neuen Hardware sollen sich Emails, Textnachrichten und Telefongespräche über das Internet führen lassen.

Insgesamt arbeitete Microsoft mit neun Technologieherstellern wie mit Samsung Electronics und NEC zusammen, um die neue einheitliche Kommunikationsstrategie umzusetzen. Die Hardware soll vollständig Internet-basiert sein und mit der eigenen Office Communicator Anwendung zusammenarbeiten. Durch Web-Telefonie verspricht sich das Redmonder Softwarehaus in den nächsten Jahren zusätzliche Einnahmen in Milliardenhöhe.

Meldung gespeichert unter: Voice over Internet Protocol (VoIP)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...