Microsoft besinnt sich auf alte Stärken

Integrated Development

Dienstag, 19. Februar 2013 16:03
Microsoft Unternehmenslogo

REDMOND (IT-Times) - Kurzzeitig hatte Microsoft mit einem sogenannten Integrated Development-Projekt versucht, unabhängiger von Zulieferern und Hardware-Herstellern zu werden. Nun kehrt man zu alten, erfolgreicheren Mustern zurück.

Das Verhältnis zu solchen Partnern wird sich durch diesen Schritt vermutlich verbessern, wodurch Microsoft auf lange Sicht nur profitieren kann. Partner hatten befürchtet, dass Microsoft seine eigenen Hardware-Aktivitäten nach einem Investment in den PC-Hersteller Dell weiter ausbauen werde. Nachdem erste Marktreaktionen jedoch nicht wie erhofft ausfielen, entschließe man sich wohl bald, weiter auf Marken-Hersteller und Zulieferer zu bauen, wird der Acer Chairman JT Wang bei <i>DigiTimes</i> zitiert.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...