Microsoft benennt Speicherservice um

Montag, 13. August 2007 09:05
Microsoft Logo (2014)

Der US-Softwarekonzern Microsoft hat seinen kostenlosen Speicherservice, der zuvor unter dem Namen Windows Live Folder bekannt war, umbenannt. Der Service wird künftig unter dem Namen Windows Live SkyDrive angeboten, wobei der Dienst im Rahmen einer Beta-Testversion für alle Nutzer offen steht.

Die Kennung erfolgt über eine Windows Live ID, die zum Beispiel auch beim Email-Dienst Hotmail zum Einsatz kommt. Über Windows Live SkyDrive steht zunächst ein Speicherplatz von 500MB zur Verfügung. Anwender können die virtuellen Ordner als “Private” oder “öffentlich” deklarieren und somit auch steuern, welche anderen Nutzer Zugriff auf die abgelegten Daten haben.

Meldung gespeichert unter: Speicher

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...