Microsoft - aus SkyDrive wird OneDrive

Cloud-Speicher

Freitag, 21. Februar 2014 08:24
Microsoft_OneDrive.gif

SEATTLE (IT-Times) - Der US-Softwarekonzern Microsoft hat seinen Cloud-basierten Online-Speicherservice OneDrive für die Allgemeinheit geöffnet. Das Produkt ist prinzipiell das selbe wie der Vorgänger SkyDrive, allerdings kommt OneDrive mit mehr Speicherplatz daher.

Wer schnell bei der Anmeldung ist, kann sich Vorteile sichern. Die ersten 100.000 Nutzer, die sich anmelden, erhalten 100GB freien Online-Speicherplatz für ein Jahr. Zu den neuen Features von OneDrive zählen unter anderem automatisierte Uploads von Android, Video-Streaming ala Netflix sowie eine bessere Dokumentation und Collaboration Tools. Insgesamt sind 7GB Online-Speicher zunächst kostenlos. Anwender, die das Foto-Backup-Feature auf dem Mobiltelfon nutzen, erhalten zusätzlich 3GB kostenlosen Speicherplatz, so die Informationweek.

Meldung gespeichert unter: Microsoft

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...