Microns Verluste fallen niedriger als erwartet aus

Mittwoch, 30. September 2009 09:09
Micron Technology Unternehmenslogo

BOISE (IT-Times) - Der US-Halbleiterspezialist und DRAM-Hersteller Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) kann im vergangenen vierten Fiskalquartal 2009 seine Verluste spürbar reduzieren, nachdem sich die Nachfrage wieder langsam erholt.

Die Umsatzerlöse schrumpften allerdings im jüngsten Quartal nochmals auf 1,3 Mrd. US-Dollar, nach Einnahmen von 1,45 Mrd. Dollar im Jahr vorher. Dabei musste Micron einen Verlust von 88 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie hinnehmen, nachdem im Jahr vorher ein Verlust von 344 Mio. Dollar oder 45 US-Cent je Aktie entstand.

Mit den vorgelegten Zahlen konnte Micron die Markterwartungen leicht übertreffen. An der Wall Street hatte man im Vorfeld mit Einnahmen von 1,27 Mrd. Dollar sowie mit einem Nettoverlust von 19 US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...