Micron zieht es nach China

Montag, 18. Oktober 2004 09:28
Micron Technology Unternehmenslogo

Der weltweit zweitgrößte DRAM-Hersteller Micron Technology (NYSE: MU, WKN: 869020) will im Jahr 2005 seine erste Chip-Fabrik in China bauen, um damit den Markteintritt in den weltweit am schnellsten wachsenden Chip-Markt zu schaffen.

Demnach sei Micron derzeit auf der Suche nach einem geeigneten Standort für die Chip-Fabrik, so Micron-Manager Charles Xu in Schanghai. Der US-Halbleiterriese ist in Sachen China allerdings ein Spätstarter. Die US-Halbleiterspezialisten National Semiconductor, Intel und IBM sind bereits in China mit Produktionsanlagen vertreten. Micron will für die neue Fabrik zunächst 700 Mitarbeiter einstellen, wobei die Beschäftigungszahl innerhalb von zwei Jahren auf 2.000 Mitarbeiter steigen könnte, heißt es.

Meldung gespeichert unter: Dynamic Random Access Memory (DRAM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...