Micron will mehr als 300 Mrd. Yen in Elpida Memory investieren

Montag, 7. Mai 2012 09:47
Elpida Memory

TOKIO (IT-Times) - Der amerikanische DRAM-Hersteller Micron Technology hat sich nach einem Bericht von Reuters zufolge durch ein Gebot von mehr als 200 Mrd. Yen (2,5 Mrd. Dollar) die exklusiven Rechte gesichert, um mit Elpida Memory über eine Übernahme zu verhandeln. Der japanische Speicherhersteller war im Februar in die Insolvenz gegangen.

Micron (Nasdaq: MU, WKN: 869020) hat dem Bericht zufolge das höchste Angebot abgegeben. Im Rahmen einer finalen Verhandlungsrunde hat Micron zugesichert, die zwei Hauptfabriken Elpidas in Japan erhalten und weiter betreiben zu wollen. Zudem soll das Unternehmen Elpida-Mitarbeitern Job-Garantien zugesagt haben.

Wie die japanische Nachrichtenagentur Jiji berichtet, hat Micron zudem Investitionen in Höhe von mehr als 300 Mrd. Yen (3,8 Mrd. Dollar) in Elpida-Fabriken in den nächsten fünf Jahren zugesagt. Demnach will Micron die Gelder vor allen in drei Elpida-Fabriken in Japan und Taiwan investieren.

Die Micron-Offerte soll bereits vom Elpida-Management akzeptiert worden sein, heißt es weiter. Offiziell wollen sich weder Micron, noch Elpida zum Stand der Dinge äußern. Der entsprechende Deal bedarf noch der Zustimmung des Insolvenzgerichts und auch von Elpida-Gläubigern. Elpida wollte ursprünglich einen Restrukturierungsplan bis zum 21. August 2012 beim zuständigen Gericht einreichen. (ami)

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...