Micron vor Zuschlag für insolvente Elpida Memory

Freitag, 4. Mai 2012 15:19
Micron Technology Unternehmenslogo

TOKIO (IT-Times) - Der amerikanische DRAM-Hersteller Micron Technology hat sich offenbar im Bieterrennen um den insolventen japanischen DRAM-Speicherhersteller Elpida Memory durchgesetzt, wie der japanische Sender NHK berichtet.

Laut NHK hat Micron 200 Mrd. Yen bzw. 2,5 Mrd. US-Dollar für die insolvente Elpida Memory geboten und zugesagt, die Hauptfabrik im japanischen Hiroshima und dessen Mitarbeiter übernehmen und weiter betreiben zu wollen. Die südkoreanische Hynix Semiconductor soll sich mittlerweile aus dem Bieterwettbewerb um Elpida verabschiedet haben. TPG Capital und die chinesische Hony Capital wollen jedoch nochmals gemeinsam ein finales Gebot für Elpida vorlegen. Elpida hatte im Februar 2012 Insolvenz beantragt, nachdem auf dem Unternehmen Schulden in Höhe von 448 Mrd. Yen (5,6 Mrd. Dollar) lasteten. (ami)

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...