Micron muss Übernahmen wie die von Elpida verdauen

DRAMs

Mittwoch, 25. Juli 2012 17:28
Micron Technology Unternehmenslogo

EL SEGUNDO (IT-Times) - Anfang Juli 2012 hatte Micron Technology das bankrotte japanische Unternehmen Elpida Memory Inc. gekauft. Das könnte den US-Speicherspezialisten auf Platz 2 der DRAM-Hersteller hoch katapultieren, birgt jedoch auch Risiken, wie eine Studie (IHS iSuppli DRAM Market Brief) des Marktbeobachter IHS ergab.

Der Kauf von Elpida wird Microns DRAM Produktion langfristig auf annähernd 370.000 Wafer Starts pro Monat steigern, so die Einschätzung des Marktbeobachters. Vor der Übernahme waren es 160.000 Wafer. Damit könnte Micron auch den südkoreanischen Speicherproduzenten Hynix Semiconductor überholen, der mit 300.000 Wafer Starts bislang auf Platz zwei war. An der Spitze jedoch bleibt Samsung Electronics mit 400.000 Wafer Starts pro Monat.

Meldung gespeichert unter: Micron Technology

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...