Micromuse mit Zahlen

Dienstag, 18. Mai 2004 15:14

Der US-Softwarespezialist Micromuse (Nasdaq: MUSE<MUSE.NAS>, WKN: 911651<MU6.FSE>) kann im vergangenen zweiten Fiskalquartal 2004 seine Umsätze deutlich steigern, bleibt aber dabei hinter den Gewinnerwartungen der Analysten zurück.

So meldet Micromuse für das vergangene Märzquartal einen Umsatz von 38,3 Mio. US-Dollar, ein Plus von 19 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. In diesem Zusammenhang konnte Micromuse einen Nettogewinn von 3,6 Mio. US-Dollar oder vier US-Cent je Aktie erwirtschaften. Analysten hatten im Vorfeld allerdings mit Umsätzen von 38,6 Mio. Dollar und mit einem operativen Plus von fünf US-Cent je Anteil kalkuliert. Die Barreserven kletterten zum Quartalsende um 7,7 Mio. Dollar auf insgesamt 195,2 Mio. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...