Micrologica: Die nächste Pleite am Neuen Markt?

Freitag, 2. März 2001 12:12

Micrologica AG (WKN: 662300<MLG.FSE>) Micrologica gehörte am Donnerstag zu den größten Verlieren am Neuen Markt in Frankfurt. Die Aktie des von der Zahlungsunfähigkeit bedrohten Softwareunternehmen ist im Handelsverlauf bis zu 70 Prozent gefallen. Das Unternehmen meldete Verhandlungen mit mehreren Kooperations- und Investorenunternehmen zu führen.

Micrologica ist als Softwarehersteller vor allem für Telekommunikationsunternehmen tätig. Zu den Kernprodukten gehört Software die von Callcentern, Direktbanken und andren Grossunternehmen für die Verkaufsabwicklung konzipiert wurde. Die Software ist modular aufgebaut und kann somit an jeden Kunden individuell angepasst werden.

Die Aktien sind kurz nach Eröffnung des Handels um 70 Prozent gefallen. Im weiteren Tagesverlauf konnten die Aktien jedoch wieder auf 1,25 Euro steigen. Für die Analysten der führenden Finanzhäuser ist die drohende Zahlungsunfähigkeit keine Überraschung. Patrick Shields, Analyst beim BNP Paribas sah die Zahlungsschwierigkeiten von Micrologica kurzfristig in eine Zahlungsunfähigkeit umschlagen. Vor allem der im letzten Jahr erfolgte Wechsel im Managementbereich und die sinkenden Absatzzahlen, verursacht durch das schlechte Marktumfeld, führten zu dieser Entwicklung. Eine Lösung für das Unternehmen sieht Shields nur im Fall einer Stärkung des operativen Geschäfts bzw. in der kurzfristigen Anschaffung von neuen Finanzmitteln. Der Analyst sieht jedoch keine Anzeichen für eine positive Bewertung dieser beiden möglichen Lösungsstrategien.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...