MetroPCS-Aktionäre wollen T-Mobile-Merger blockieren

Mobilfunknetzbetreiber

Dienstag, 16. Oktober 2012 10:18
Deutsche Telekom - T-Mobile Logo

NEW YORK (IT-Times) - Der Merger der Telekom-Tochter T-Mobile USA mit dem US-Mobilfunk-Carrier MetroPCS steht offenbar wieder auf der Kippe. Wie der Branchendienst TmoNews berichtet, haben einige MetroPCS-Aktionäre eine Klage eingereicht, um den Merger zu blockieren.

Die klagenden Aktionäre werfen den Unternehmen vor, den Wert von MetroPCS drastisch unterzubewerten, sogar von Betrug ist die Rede. T-Mobile USA und MetroPCS hatten zu Monatsbeginn eine Fusion vereinbart. Die Deutsche Telekom AG (WKN: 555750) wird im Rahmen der Einigung ihre US-Tochter T-Mobile USA vollständig und einschließlich eines zum Einbringungszeitpunkt bestehenden Gesellschaftsdarlehens in Höhe von 15 Mrd. US-Dollar in die die MetroPCS einfließen lassen. Dafür erhält die Deutsche Telekom 75 Prozent der Aktien an dem fusionierten Unternehmen.

Meldung gespeichert unter: Deutsche Telekom

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...