Mercury Interactive schlägt Erwartungen

Freitag, 12. April 2002 09:21

Der Softwarespezialist Mercury Interactive (Nasdaq: MERQ<MERQ.NAS>, WKN: 890463<MRQ.FSE>) kann im abgelaufenen ersten Quartal 2002 die Erwartungen der Analysten übertreffen. Das Unternehmen erwirtschaftete einen operativen Gewinn von 12,1 Mio. Dollar oder 14 Cents je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit einem Plus von 10 Cents je Anteil kalkuliert. In diesem Zusammenhang setzte das Unternehmen, welches sich auf Monitoring-Software spezialisiert hat, 90,5 Mio. Dollar um und bleibt damit ebenfalls über den Schätzungen der Analysten, welche im Vorfeld mit Einnahmen von 86,1 Mio. Dollar gerechnet hatten. Im Vorjahr konnte Mercury noch einen leicht höheren Umsatz in Höhe von 90,7 Mio. Dollar realisieren.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...