Mercury Interactive korrigiert Bilanzzahlen

Dienstag, 30. August 2005 09:00

MOUNTAIN VIEW - Der israelisch-amerikanische Softwareentwickler Mercury Interactive (Nasdaq: MERQ<MERQ.NAS>, WKN: 890463<MRQ.FSE>) wird nach einer internen Untersuchung und Ermittlungen von Seiten der US-Wertpapieraufsicht Securities and Exchange Commission (SEC) seine Bilanzzahlen für die Geschäftsjahre 2002, 2003, 2004 und im ersten Quartal 2005 ändern und neu darlegen.

Hintergrund waren Unregelmäßigkeiten im Zusammenhang mit der Verbuchung und der Datierung von Aktienoptionen. Demnach wird Mercury zusätzliche Kosten im Zusammenhang mit Aktienoptionen berücksichtigen. Über die genaue Höhe der rückwirkenden Bilanzkorrekturen wollte sich das Unternehmen zunächst nicht weiter äußern. Dennoch will der Softwarespezialist bis November korrigierte Geschäftszahlen vorlegen.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...