MercadoLibre stärkt seine Position durch Expansion

Mittwoch, 27. August 2008 13:47
MercadoLibre.gif

(IT-Times) Nach der Übernahme des Anzeigenmarktes Tucarro.com, schlug Lateinamerikas führender Online-Auktionator MercadoLibre (Nasdaq: MELI, WKN: A0MYNP) nunmehr erneut zu und kauft für 40 Mio. Dollar die Online-Handelsplattform DeRemate.

DeRemate ist mit entsprechenden Online-Plattformen in Argentinien, Chile, Kolumbien und Mexiko aktiv. Allein über die chilenische und argentinische Plattform von DeRemate wurden im vergangenen Jahr Produkte und Waren im Wert von 97 Mio. US-Dollar gehandelt. MercadoLibre erhofft sich dabei signifikante Synergieeffekte durch die Verbesserung der Monetarisierung der DeRemate-Handelsplattform. Effizienzen sollen auch beim Einsatz von Technik und bei der Verwaltung realisiert werden, so das lateinamerikanische Auktionshaus.

MercadoLibre steigt in den Kleinanzeigen-Markt ein
Dies ist bereits der zweite größere Zukauf des Unternehmens, nach der Übernahme von Classified Media Group (CMG) Anfang 2008. CMG betreibt unter anderem die Anzeigenplattform Tucarro.com für Gebrauchfahrzeuge in Lateinamerika und ist mit entsprechenden Operationen in Kolumbien, Venezuela und Puerto Rico präsent. Vor allem in Venezuela verfügt Tuccaro.com über eine starke Marktposition. In den vergangenen Jahren vereinigte die im Jahre 1998 gegründete Online-Plattform rund 30 Prozent der Online-Anzeigen für Gebrauchtfahrzeuge auf sich.

Daneben ist CMG mit Tuinmueble.com im lateinamerikanischen Markt für Immobilien-Anzeigen aktiv. Die Immobilien-Seite hat sich dabei auf die Märkte in Venezuela, Kolumbien, Panama, Costa Rica und Kanarischen Inseln spezialisiert, bietet aber auch Services in den USA an.

Neben dem traditionellen Geschäft mit Kleinanzeigen und Online-Auktionen, will MercadoLibre künftig auch sein Geschäft mit Online-Zahlungslösungen stärker ins Rollen bringen. Der Geschäftsbereich Payments rund um den Zahlungsdienst Macado Pago wuchs zuletzt dreistellig, wenn auch auf niedrigem Niveau. Derzeit arbeitet MercadoLibre bereits an der Version 3.0 seines Zahlungsprodukts, dass in den nächsten Jahren für signifikantes Wachstum sorgen soll…

Kurzportrait

Die in Buenos Aires/Argentinien ansässige und im Oktober 1999 gegründete MercadoLibre gilt als führende Online-Auktionsplattform in Lateinamerika. Das Unternehmen ist mit entsprechenden E-Commerce Aktivitäten sowohl in Argentinien, als auch in Brasilien, Chile, Kolumbien, Ecuador, Mexiko, Peru, Uruguay und Venezuela präsent. Jüngst startete MercadoLibre auch eine Online-Handelsplattform in Costa Rica, der Dominikanischen Republik sowie in Panama.

Haupteinnahmequelle der Gesellschaft sind die beiden Online-Angebote MercadoLibra Marketplace sowie der Online-Zahlungsdienst MercadoPago. MercadoLibra Marketplace versteht sich als vollautomatisierter Online-Marktplatz, auf dem sowohl Geschäftskunden, wie auch Privatverbraucher Produkte und Waren erstehen können. Dieser Service wird durch einen Kleinanzeigenmarkt ergänzt, auf dem Nutzer Auto-, Flugzeug- oder Immobilienangebote einstellen können. Insgesamt stehen auf den einzelnen Online-Plattformen je nach Land mehr als 2.000 verschiedene Produktkategorien zur Verfügung. Im Jahr 2007 verzeichnete MercadoLibre knapp 25 Mio. registrierte Nutzer.

Einnahmen erzielt das Unternehmen durch Listing- bzw. Einstellgebühren sowie optionale Features. Weitere Gebühren fallen beim Abschluss des Verkaufs an, wobei MercadoLibre daneben auch Einnahmen durch die Platzierung von Online-Werbung erwirtschaftet. Weitere Umsätze werden durch Kommissionen seines Online-Zahlungsdienstes MercadoPago erzielt. Der Online-Zahlungsdienst MercadoPago ist bislang in den Ländern Argentinien, Brasilien, Mexiko und Venezuela verfügbar. Nach der Übernahme von Classified Media Group (Tucarro.com) Anfang 2008, verstärkte sich MercaoLibre Mitte 2008 durch die Übernahme der lateinamerikanischen Handelsplattform DeRemate.

Zusätzlich erlaubt es das Unternehmen seinen Nutzern sogenannte E-Shops innerhalb der Online-Plattform zu eröffnen. Dieses Feature steht bislang in Argentinien, Brasilien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Venezuela zur Verfügung. Daneben bietet MercadoLibre seinen Nutzern auch umfangreichen Support via Email, Telefon und Self-Help-Inhalte an. Der Online-Auktionsgigant eBay hielt zuletzt noch eine Beteiligung von 20 Prozent an dem argentinischen Unternehmen.

Zahlen

Für das vergangene zweite Quartal 20008 meldet MercadoLibre einen Umsatzsprung auf 34,5 Mio. US-Dollar, ein Zuwachs von 81,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Einnahmen aus dem Geschäftsbereich Marketplace legten um 75,8 Prozent auf 28,3 Mio. Dollar zu. Die Erlöse aus dem Zahlungsgeschäft verdoppelten sich auf 6,2 Mio. Dollar.

Der operative Gewinn legte um 69,6 Prozent auf 8,1 Mio. Dollar zu, nach einem operativen Plus von 4,8 Mio. Dollar im Jahr vorher. Insgesamt konnte MercadoLibre einen Nettogewinn von 2,9 Mio. Dollar oder sieben US-Cent je Aktie realisieren. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen summierte sich das Plus auf zehn US-Cent je Aktie. Analysten hatten im Vorfeld mit einem Plus von neun US-Cent je Aktie gerechnet.

Meldung gespeichert unter: MercadoLibre

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...