Mentor Graphics sieht höhere Umsätze

Montag, 7. Oktober 2002 09:01

Der US-Software- und Systemhersteller Mentor Graphics (Nasdaq: MENT<MENT.NAS>, WKN: 868669<MGP.FSE>) sieht seine Umsatz- und Gewinnzahlen für das vergangene dritte Quartal über den Schätzungen der Wall Street Experten. Aufgrund eines erfreulichen Auftragseingangs in den vergangenen Monaten geht Mentor Graphics von Umsatzerlösen von mehr als 150 Mio. US-Dollar aus. Analysten hatten im Vorfeld lediglich mit Einnahmen von durchschnittlich 147,2 Mio. US-Dollar, sowie mit einem operativen Minus von drei Cent je Aktie kalkuliert. Ob die Gesellschaft damit im dritten Quartal wieder in die Gewinnzone zurückkehren wird, wurde aber nicht bekannt. Detaillierte Zahlen will das Unternehmen im Rahmen seiner Quartalspressekonferenz am 29. Oktober vorstellen.

Das US-Unternehmen, welches in direkter Konkurrenz zum Branchenprimus Cadence Design Systems steht, kann vor allem von einem gut laufenden Softwaregeschäft in Nordamerika, sowie in der Asien-Pazifik Region profitieren. Demnach entwickeln sich die Auftragseingänge mit einem Plus von 35 Prozent gegenüber dem Vorjahresniveau besonders ermutigend.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...