Mentor Graphics sieht höhere Einnahmen

Mittwoch, 7. Januar 2004 15:42

Der amerikanische Chip-Design-Spezialist Mentor Graphics (Nasdaq. MENT<MENT.NAS>, WKN: 868669<MOQ.FSE>) sieht für das vergangene vierte Quartal höhere Umsatzerlöse als erwartet. Demnach wird das Unternehmen nach eigenen Angaben seine Umsatzprognose von 190 Mio. Dollar übertreffen können. Zugleich bleibt die Gesellschaft aber weiterhin bei seiner ursprünglichen Gewinnschätzung von 30 US-Cent je Aktie.

Hintergrund dieser Situation sind steigende operative Kosten. So belastete zuletzt nicht nur der starke Euro das Geschäft, sondern auch Sonderzahlungen an Calibre-Ingeneure, denn der Absatz der Calibre-Produktlinie entwickelte sich im vergangenen Quartal besonders gut.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...