Mentor Graphics rutscht tiefer in die Verlustzone

Mittwoch, 19. November 2008 15:52
Mentor Graphics

WILSONVILLE - Der amerikanische EDA-Softwarespezialist Mentor Graphics Corp (Nasdaq: MENT, WKN: 868669) muss einen Umsatzrückgang im vergangenen dritten Fiskalquartal 2009 hinnehmen. Gleichzeitig rutschte das Unternehmen tiefer in die roten Zahlen, nachdem Kunden auslaufende Verträge nur zögerlich erneuerten.

Für das vergangene Oktoberquartal 2008 berichtet Mentor von einem Umsatzrückgang auf 184,9 Mio. US-Dollar, nach Einnahmen von 190,5 Mio. Dollar im Jahr vorher. Der Verlust kletterte im jüngsten Quartal auf 78,2 Mio. US-Dollar oder 85 US-Cent je Aktie, nach einem Minus von 8,8 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie im Jahr vorher.

Ausgenommen einmaliger Sonderbelastungen summiert sich der Nettoverlust im jüngsten Quartal auf vier US-Cent je Aktie, während Analysten zuvor mit einem Nettoverlust von fünf US-Cent je Aktie gerechnet hatten.

Meldung gespeichert unter: Mentor Graphics

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...