Mensch und Maschine: Margenschwache Bereiche brechen ein

Montag, 27. April 2009 13:16
Mensch und Maschine

WESSLING - Die Mensch und Maschine Software SE (WKN: 658080) hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres einen Umsatz in Höhe von 47,96 Mio. Euro erwirtschaftet. Das gab der Münchner CAD/CAM-Spezialist heute bekannt. Da Betriebsergebnis EBIT belief sich auf 1,44 Mio. Euro, der Nettogewinn wird mit 0,77 Mio. Euro angegeben. Das entspricht einem Gewinn in Höhe von sechs Cent pro Aktie.

Damit war das Quartal deutlich schwächer als im Vorjahr, als mit einem Umsatz in Höhe von 66,99 Mio. Euro, einem Betriebsergebnis EBIT in Höhe von 3,88 Mio. Euro und einem Nettogewinn in Höhe von 2,68 Mio. Euro bzw. 20 Cent pro Aktie noch ein Rekordquartal eingefahren wurde. Im Umsatzrückgang von 28,4 Prozent ist ein Währungseffekt in Höhe von knapp zwei Mio. Euro enthalten. In lokalen Währungen gerechnet betrug das Minus etwa 25 Prozent. Die schwache Entwicklung entspreche jedoch den Erwartungen von Mensch und Maschine.

Die einzelnen Segmente, in denen Mensch und Maschine agiert, entwickelten sich dabei unterschiedlich: Die Erlöse mit eigener Software lagen mit 6,07 Mio. Euro nur knapp fünf Prozent unter dem Vorjahresniveau von 6,38 Mio. Euro. Das Geschäft mit Wartungsverträgen kletterte sogar von 3,26 Mio. auf 3,42 Mio. Euro. Das noch junge Systemhaus-Segment trug mit 7,93 Mio. Euro nach 280.000 Euro im Vorjahr zum Konzernumsatz bei. Das größte Umsatzminus von 60,32 Mio. Euro auf 33,96 Mio. Euro verzeichnete unterdessen das Distributions-Segment.

Meldung gespeichert unter: Mensch und Maschine

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...