Mensch und Maschine kann operativen Cash-Flow deutlich steigern

Computer Added Design (CAD) Software

Montag, 22. Juli 2013 18:48
Mensch und Maschine

WESSLING (IT-Times) - Mensch und Maschine Software hat heute den Geschäftsbericht für das erste Halbjahr 2013 bekanntgegeben. Der Software-Anbieter konnte sich im Cash-Flow deutlich verbessern, musste aber Einbrüche im Ergebnis hinnehmen.

Der Umsatz konnte im zweiten Quartal um zwei Prozent gesteigert werden und belief sich auf 28 Mio. Euro. Das EBIT war um 84 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal auf einen Wert von 99.000 Euro zurückgegangen. Das Ergebnis nach Steuern rutschte in den negativen Bereich und betrug nunmehr minus 121.000 Euro. Im Vorjahr konnte hier noch ein Wert von plus 550.000 Euro erzielt werden. Je Aktie wurde ein Ergebnis (unverwässert) von minus 0,0075 Euro erreicht (Vorjahresquartal: plus 0,04 Euro pro Aktie).

Meldung gespeichert unter: Mensch und Maschine

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...