Mehr Wettbewerb im chinesischen Mobilfunkmarkt

Dienstag, 8. Januar 2002 13:35

China Mobile (Hongkong: 0941, WKN: 909622<CTM.FSE>): China wird zwei weiteren Unternehmen ab 2004 erlauben, Mobilfunkdienste anzubieten. Durch die Trennung von China Telecommunications Corp werden die beiden Unternehmen China Network Communications und China Telecom Group gegründet. Dies gab ein Sprecher des Ministeriums für die Informationsindustrie bekannt.

China muss durch den Eintritt in die Welthandelsorganisation für mehr Wettbewerb auf seinem Telekommarkt sorgen. Neben den dominierenden Mobilfunkanbietern China Mobile und China Unicom sollen ab 2004 zwei weitere hinzukommen. Gleichzeitig wird es den beiden Mobilfunkunternehmen erlaubt werden, Festnetzdienste ebenso anzubieten wie die bisherigen Mobilfunkdienste.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...