MegaFon schlägt bei iPhones zu - 750.000 Geräte sollen bestellt werden

Mobilfunknetzbetreiber

Mittwoch, 5. März 2014 17:18
MegaFon Logo

MOSKAU (IT-Times) - MegaFon, der zweitgrößte russische Mobilfunknetzbetreiber will zukünftig iPhones über sein eigenes Einzelhandelsnetz vertreiben.

So plant MegaFon innerhalb der nächsten drei Jahre mindestens 750.000 iPhones zu kaufen und diese zu vermarkten. Zu diesem Zweck unterschrieb der Mobilfunknetzbertreiber einen Vertrag mit Apple und befindet sich damit wieder in direkter Kooperation mit dem iPhone-Hersteller, die für einige Jahre ausgesetzt worden war. Nach Berichten des Nachrichtendienstes Reuters garantiert Megafon über den Kauf hinaus, umgerechnet rund 28 Mio. US-Dollar für Werbung, Promotion und weitere Marketingmaßnahmen für Smartphones aus dem Hause Apple bis 2016 auszugeben. Apple-Smartphones (iPhones) kamen im mehr als 5,0 Mrd. US-Dollar schweren russischen Smartphone-Markt zuletzt auf einen Marktanteil von 20 Prozent (Quelle. Euroset).

Meldung gespeichert unter: MegaFon

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...