Medion: Wieder schwarze Zahlen in 2008

Mittwoch, 19. März 2008 15:46
Medion

ESSEN - Die Medion AG (WKN: 660500) gab heute die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2007 bekannt. Das Ergebnis des Zulieferers von Elektronikartikeln für den Einzelhandel konnte dank Umsatz- und Gewinnanstieg verbessert werden.

Der Umsatz des Gesamtjahres stieg um 3,4 Prozent auf 1,66 Mrd. Euro. Es wurde eine Rohertragsmarge von 11,4 Prozent ausgewiesen (2006: 9,9 Prozent). Das operative Ergebnis (EBIT) belief sich auf 28,5 Mio. Euro, im Vorjahr waren 6,3 Mio. Euro, bereinigt um Sonderaufwendungen von 100 Mio. Euro, ausgewiesen worden. Medion erzielte einen Jahresüberschuss von 20,3 Mio. Euro (2006: minus 65,4 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie liegt bei 42 Cent. Zum Jahresende wie das Eigenkapital 360 Mio. Euro (2006: 366,2 Mio. Euro) aus und entsprach damit 44,4 Prozent der Bilanzsumme.  

Im Bereich PC/Multimedia wurde ein Umsatz von 1,13 Mrd. Euro erzielt, ein Plus um 1,9 Prozent. Die Unit Unterhaltungselektronik/Dienstleistungen trug 523,6 Mio. Euro zum Umsatz bei (2006: 490 Mio. Euro). Das Inlandsgeschäft hatte dabei einen Umsatzanteil von 1,11 Mrd. Euro nach 1,07 Mrd. Euro im Vorjahr. Im Ausland mit dem Schwerpunkt Europa wurden 528,4 Mio. Euro Umsatz erzielt (2006: 541,1 Mio. Euro).  

Meldung gespeichert unter: Medion

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...