Medion: Trendwende eingeläutet?

Donnerstag, 26. April 2007 00:00

ESSEN - Die Medion AG (WKN: 660500<MDN.FSE>) versucht die Trendwende. Nach hohen Verlusten übt sich der Vermarkter von Elektronikartikeln in der Restrukturierung.

Am heutigen Donnerstag veröffentlichte das Unternehmen die vorläufigen Quartalszahlen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) der Medion AG für das erste Quartal 2007 soll sich gegenüber dem Vorjahr von 4,1 Mio. Euro auf etwa 4,5 Mio. Euro verbessern. Das Ergebnis vor Steuern soll demnach von 3,4 Mio. Euro in 2006 auf rund 4,5 Mio. Euro ansteigen. Nach eigenen Angaben wird der Umsatz unter dem Wert des Vorjahres liegen, jedoch für das erste Quartal höher ausfallen als bislang vom Kapitalmarkt erwartet. 465,9 Mio. Euro Umsatz im Vorjahreszeitraum stünden nunmehr 407 Mio. Euro gegenüber. Entscheidend für den Ergebnisanstieg sei die auf gut 10,6 Prozent gestiegene Bruttomarge sowie eine verbesserte Kostenstruktur.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...