Medien: IBM favorisiert Joint Venture-Lösung für Chip-Produktion

Halbleiter

Montag, 10. Februar 2014 15:22
IBM Unternehmenslogo

ARMONK (IT-Times) - IBM wolle seinen Chip-Produktionsbereich am liebsten in ein Joint Venture einbringen, hieß es am Wochenende in Medienberichten. Zuvor war in den Medien bereits über angebliche Gedankenspiele des Unternehmens zur Zukunft seiner Halbleiterproduktion spekuliert worden.

Unter Berufung auf informierte Quellen berichtet Bloomberg, dass ein Joint Venture für IBM die favorisierte Lösung darstelle, weil man so die Kontrolle über das Design und das geistige Eigentum behalte. IBM hat bereits eine begrenzte Entwicklungsvereinbarung mit Globalfoundries Inc. in diesem Bereich. Beide Unternehmen kooperieren auch seit 2012 bei der Chip-Produktion.

Meldung gespeichert unter: International Business Machines (IBM)

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...