MCI meldet Verluste und sieht fallende Umsätze

Freitag, 25. Februar 2005 15:21

ASHBURN - Der US-Telekomkonzern MCI (Nasdaq: MCIP<MCIP.NAS>, WKN: A0BMK0<OM8.FSE>) muss für das vergangene vierte Quartal einen Verlust ausweisen. So entstand im abschließenden Geschäftsquartal 2004 ein Minus von 32 Mio. Dollar oder zehn US-Cent je Aktie. Ausgenommen außergewöhnlicher Sonderbelastungen konnte MCI im operativen Geschäft einen Nettogewinn von 434 Mio. Dollar melden, nach einem Minus von 332 Mio. Dollar im Jahr vorher.

Der Umsatz schwand auf 4,97 Mrd. Dollar, nach Einnahmen von 5,55 Mrd. Dollar im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten im Vorfeld mit Einnahmen von 4,83 Mrd. Dollar und mit einem operativen Gewinn von 45 US-Cent je Aktie kalkuliert.

Während die Umsätze im Firmenkundengeschäft um ein Prozent auf 1,21 Mrd. Dollar anzogen, schwanden die Erlöse im Heimatmarkt USA um fünf Prozent auf 2,12 Mrd. Dollar. Das internationale Geschäft stagnierte bei 1,65 Mrd. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...