MCI bevorzugt Qwest-Übernahmeangebot

Montag, 25. April 2005 08:52

NEW YORK - Der Aufsichtsrat des US-Telekomspezialisten MCI (Nasdaq: MCIP<MCIP.NAS>, WKN: A0BMK0<OM8.FSE>) hat sich nunmehr überraschend für das höhere Qwest-Angebot in Höhe von 9,75 Mrd. US-Dollar oder umgerechnet 30 US-Dollar pro Aktie ausgesprochen, nachdem MCI zuvor mehrmals ein höheres Gebot von Seiten Qwests ausgeschlagen hatte. Qwests Übernahmeangebot setzt sich aus 14 US-Dollar in Form von Qwest-Aktien sowie 16 US-Dollar in bar für eine ausstehende MCI-Aktie zusammen.

Die New Yorker Verizon Communications habe nunmehr fünf Tage Zeit, um ein verbessertes Angebot vorzulegen, heißt es bei MCI. Zuvor hatte Verizon 7,5 Mrd. Dollar oder umgerechnet 23,10 für die Übernahme von MCI geboten. MCI hatte sich im Vorfeld mit dem Hinweis auf die bessere Finanzausstattung Verizons drei Mal gegen ein höheres Qwest-Angebot entschieden. Qwest drücken insgesamt Schulden in Höhe von 17 Mrd. Dollar.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...