McAfee plant drei bis vier Übernahmen jährlich

Freitag, 26. Februar 2010 08:31
McAfee.gif

TOKIO (IT-Times) - Der weltweit zweitgrößte Anti-Virussoftwarehersteller McAfee (NYSE: MFE, WKN: A0B6WS) will jährlich drei bis vier Firmen hinzukaufen. Entsprechend äußerte sich McAfee CEO David DeWalt gegenüber Reuters.

Im Mittelpunkt des Interesses stehen vor allem kleine bis mittelständische Firmen, so DeWalt in einem Interview. Riskante Akquisitionen wolle man vermeiden, so der Manager. In Frage kommen insbesondere Technologie-orientierte Akquisitionen rund um den Globus, so der McAfee-Chef. McAfee selbst stehe dagegen nicht zum Verkauf, stellt der Manager klar.

Analysten hatten zuletzt spekuliert, wonach Technologiegrößen wie Hewlett-Packard oder IBM Interesse an einer Übernahme von McAfee haben könnten, um ihr Softwareangebot im Bereich Internet-Sicherheit zu erweitern.

Meldung gespeichert unter: Intel

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...