Maxtor erwartet höhere Verluste

Freitag, 2. Juli 2004 09:07

Der US-Festplattenhersteller und Speicherspezialist Maxtor (NYSE: MXO<MXO.NYS>, WKN: 915802<MXT.FSE>) rechnet für das eben abgelaufene Juniquartal mit höheren Verlusten als zunächst erwartet. Aufgrund des anhaltenden Preisdrucks und der geringeren Verkaufszahlen rechnet Maxtor nunmehr mit einem Nettoverlust von 20 bis 30 Mio. US-Dollar bzw. mit einem Minus von acht bis 12 US-Cent je Anteil. Den Umsatz sieht Maxtor zwischen 820 und 825 Mio. US-Dollar.

Ausgenommen einmaliger Sondereinnahmen in Höhe von 24,8 Mio. Dollar wird der operative Verlust mit 40 bis 50 Mio. Dollar oder 16 bis 20 US-Cent je Anteil sogar noch höher ausfallen. Analysten hatten diesbezüglich mit Einnahmen von 952 Mio. Dollar und mit einem operativen Minus von fünf bis sieben US-Cent je Aktie kalkuliert.

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...