Maxis Bhd. braucht Geld für 3G-Dienste in Malaysia

Mittwoch, 16. Juni 2010 11:42

KUALA LUMPUR (IT-Times) - Maxis Bhd., einer der größten Mobilfunknetzbetreiber in Malaysia, will in der Zukunft die eigene Infrastruktur deutlich ausbauen und Verbindlichkeiten reduzieren. Aus diesem Anlass ist man nun auf der Suche nach Investoren.

Nun sollen ausgewählte Banken Anteile an dem Unternehmen erwerben können. Auf diese Weise will man, so der US-TV-Sender Bloomberg, bis zu 1,4 Mrd. US-Dollar generieren. Bei Maxis setzt man auf mobile Internetdienste (3G), um ruckläufige Umsätze durch Sprachtelefonie ausgleichen zu können. Damit steht man in Malaysia vor dem gleichen Problem, das auch anderen Netzbetreiber in Schwellen- und Entwicklungsländern Kopfzerbrechen bereitet. Diese Regionen gelten zwar immer noch als wachstumsstarke Goldgruben, wie etwa das anhaltende Interesse am indischen Markt beweist, gleichzeitig sind aber auch umfassende Investitionen in neue Infrastrukturlösungen von Nöten. (kat/rem)

Folgen Sie uns zum Thema Maxis Berhad und/oder Telekommunikation via Nachrichten-Alarm (E-Mail Push), RSS, Newsletter, Widget oder Social Media Kanal!

Meldung gespeichert unter: Maxis Berhad

© IT-Times 2016. Alle Rechte vorbehalten.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Unternehmen / Branche folgen
Unsere Nachrichten auf Ihrer Website

Sie haben die Möglichkeit, mit unserem Webmaster-Nachrichten-Tool die Nachrichten von IT-Times.de kostenlos auf Ihrer Internetseite einzubauen.

Zugeschnitten auf Ihre Branche bzw. Ihr Interesse.

Folgen Sie IT-Times auf ...